Rassistischen Aufmarsch in Floridsdorf stoppen!
Kein Platz für die Hetze der rechtsextremen „Bürgerinitiative” Rappgasse

Treffpunkt: 12.00 Uhr, Am Spitz 1, 1210 Wien


Das Bündnis für eine Demonstration für Zivilcourage und gegen Rassismus und Islamfeindlichkeit am 18.06. ruft alle antifaschistischen Menschen und Organisationen, alle Organisationen der Zivilgesellschaft und alle Organisationen und Einzelpersonen, die die menschenverachtende Hetze gegen MigrantInnen ablehnen und für ein friedliches Zusammenleben eintreten, auf, sich an der Kundgebung zu beteiligen.

Am Freitag, 18.06. ab 14.00 Uhr wird die „Bürgerinitiative” Rappgasse, unterstützt von einem rechtsextremen Bündnis (FPÖ, Die Christen, HJ Schimanek, etc.) eine Demonstration gegen ein islamisches Kulturzentrum in Wien Floridsdorf durchführen.. Wir wollen ein Zeichen gegen Islamfeindlichkeit setzen! Schon 2007 veranstaltete die „Bürgerinitiative” Dammstraße, die an der neuen „Bürgerinitiative” maßgeblich beteiligt ist, eine Demonstration durch den 20. Bezirk, an der sich auch über 100 Neonazis aus ganz Österreich beteiligten, die MigrantInnen und AntifaschistInnen bedrohten und beschimpften.

Das darf nicht noch einmal passieren!

  • Wir treten für Antifaschismus, Zivilcourage und ein friedliches Zusammenleben ein, und sagen nein zu Rassismus, Islamfeindlichkeit, Antisemitismus, Sexismus und Homophobie!
  • Wir verteidigen das Recht auf freie Religionsausübung für alle Menschen!
  • Wir überlassen dem rechten Mob nicht die Straße, für Neonazis und RassistInnen gibt es kein Demonstrationsrecht! Naziaufmarsch verhindern!
  • Wir verurteilen die Hetze der FPÖ und von HC Strache, sowie Wolfgang Aigner und HJ Schimanek, die sich gegen MigrantInnen und vor allem gegen muslimische Mitmenschen richtet!